Artikel zum Themenbereich

Schuhe

Markenvorstellung: Garmont Bergschuhe

Geschrieben am 13. März 2010 von Christa | Bislang keine Kommentare

Logo von Garmont

Logo von Garmont

Wie man dem neuen Bergfreunde-Basislager, dem generalüberholten Blog der Bergfreunde, entnehmen kann kann man dort neuerdings Schuhe von Garmont bekommen. Der Hersteller aus dem italienischen Städtchen Montebelluna ist bekannt für seine bequemen und innovativen Schuhe – die mit hohem Fachwissen gefertigt werden.

Kein Wunder, dass gute Schuhe herauskommen: seit über 140 Jahren entwickelt und produziert Garmont Bergschuhe, Skischuhe und sonstiges Schuhwerk für den Outdoorer. Da darf man den gehobenen Ansprüchen auch erfolgreich gerecht werden.

Das Ziel der Firma, die aktuell in der fünften Generation geführt wird: ebenso innovative wie funktionelle Outdoor- und Bergschuhe. Erfolgreich wie ich finde, denn Fachleute aus Theorie und Praxis sind sich einig, dass es mehr als solides Schuhwerk ist, was Garmont seinen zahlreichen treuen Kunden anbietet:

  • ausgefeilte Konstruktionen
  • hohe Ansprüche an das verwendete Material
  • Stil, Qualität und Handwerkskunst stehen im Vordergrund
  • Schuhdesign und Technologie stets innovativ und auf neuestem Stand.

Bergschuhe von und für Weltenbummler

Der Garmont Bergstiefel Tower GTX

Der Garmont Bergstiefel Tower GTX

Garmont sammelt nach eigenen Angaben hierfür Ideen aus aller Welt zusammen. Das Beobachten verschiedener Märkte sei wichtig gewesen, dass die neue vielseitige und in weiten Teilen auch außergewöhnliche Kollektion produzieren zu können. Eines bleibt man dabei jedoch immer treu: der eigenen Tradition mit individuellem Stil, hohen Qualitätsansprüchen und solider Handwerkskunst.

Schuhe: fußfreundlich, hochqualitativ, Garmont

Garmont Dragontail GTX: ein toller Outdoorschuh!

Garmont Dragontail GTX: ein toller Outdoorschuh!

Was soll da anderes herauskommen als Qualitätsschuhe, die einen tollem Tragekomfort bieten. Ein wichtiger Punkt ist der letzte, denn neben der Zuverlässigkeit bauen viele erfahrene und professionelle Berggängerauf auf die natürliche Fußhaltung, die Garmont Schuhe ermöglichen sollen. Tatsächlich stehen Füss in den Schuhen auch langfristig bequem und sicher.

Unterstrichen wir das durch die Möglichkeit, dass bei den meisten der Schuhe von Garmont auch das Fußbett herausgenommen werden kann. So kann jeder seine auf ihn abgestimmten, ggf. orthopädisch angepassten, Einlagen einsetzen…jeder der damit unterwegs war, der weiß warum ich hier von einem echten Pluspunkt spreche.

Der Garmont Sohlenaufbau

Garmon Sohlenkonstruktion (Grafik: Garmon.com)

Garmon Sohlenkonstruktion (Grafik: Garmont.com)

Ein Beispiel für den Perfektionsanspruch von Garmon ist die aufwändige und durchdachte Sohlenkonstruktion. Bei Bergstiefeln (hier steigeisentauglich) sind dies beispielsweise folgende Komponenten:

  1. Brandsohle als Glasfasermaterial, dass sich bei Temperaturschwankungen weniger verändert als andere Materialien und so immer den ganzen Sohlenbereich überdeckt.
  2. Eine mehrteilige Zwischensohle, die verschiedene Dämpfungsgrade für optimale Funktion und Komfortverhältnisse kombiniert. So ist z.B. der vordere und hintere Bereich (orange) sehr fest (aus PU-Material gefertigt), um gut klettern zu können oder Steigeisen verlässlich fixieren zu können. In der Mitte sind weiche mikroporöse Elemente verbaut, die dem Komfort zuträglich sind.
  3. Die Laufsohle wird vom bekannt guten Materialhersteller Vibram mit supergriffigem Gummi ausgestattet. Die Zehnenbereiche sind für den alpinen Einsatz zum Klettern optimiert (vorne glatt gehalten für maximale Reibungsfläche). Sonst wird ein ausgeklügeltes Profil eingesetzt, dass nicht nur guten Grip verleiht, sondern auch selbstreinigend aufgebaut ist – für mich mittlerweile ein wichtiges Kriterium.

Schuhe ab sofort bei den Bergfreunden erhältlich

Alles in allem also überzeugende Schuhe. Kein Wunder, dass sich jetzt auch Bergfreunde dazu entschlossen hat, diese ins Programm aufzunehmen. Seit einigen Tagen gibt es dort eine erste Auswahl an Garmont Bergschuhen im Onlineschop.

Die Bergstiefel und knöchelhohen Offroadschuhe für Damen und Herren kosten zwischen rund 150 und 250€, die Zustiegsschuhe und leichteren, nicht lnöchelhohen Wanderschuhe bekommt man bereits für unter 100€. Angesichts dieser Preisspanne und der dafür erhältlichen Qualität, hat jeder meinen Segen für diese Schuhe…ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis.

Seite 1 von 11